Hochsensibilität, Scanner*in

Glücklich als hochsensibles Multitalent

Jane von Klee ist hochsensibles Multitalent und arbeitet online als selbstständige Mentorin für Texte und Suchmaschinenoptimierung. Im Podcastinterview, berichtet sie über ihren Weg und Herausforderungen, die sie als hochsensible Person mit vielen Leidenschaften bisher hatte.

Die ganze Podcastfolge kannst du anhören, wenn du ganz nach unten scrollst.

Schon bei der Wahl ihres Studiums hat sie sich gefragt, wie sie sich entscheiden soll, da sie so viele Interessen hat und sich für so viele Themen begeistern kann. Ihre Wahl viel dann auf ein Journalismus-Studium. Damit hat sie für sich eine super Entscheidung getroffen, da sie so einen Weg gefunden hat ihre Vielseitigkeit beruflich einzusetzen.

Journalismus als Berufsfeld für hochsensible Scanner*innen

Sie hat als selbstständige Journalistin gearbeitet, hat jedoch während ihrer Schwangerschaft nicht mehr so positive Erfahrungen in einigen Redaktionen gemacht und daher den Entschluss gefasst sich umzuorientieren.

Jane kann als gelernte Journalistin ihre Vielseitigkeit super einsetzen

Sie hatte seit jeher als Multitalent die Einstellung, dass sie einen bestimmten Job für eine Zeit lang macht, darauf jedoch nicht festegelegt ist und sich umorientiert, sobald sie das – aus welchen Gründen auch immer – für sich als nötig und wichtig ansieht.

Auf den Begriff Scannerin Persönlichkeit ist sie erst vor circa 2 Jahren gestoßen, wusste jedoch schon lange, dass sie in diesem Bereich irgendwie anders tickt als andere Menschen. Den Begriff hat sie dann mit einem Schulterzucken aufgenommen, da es keine große Erkenntnis mehr für sie war, da sie ihre Vielseitigkeit immer als Stärke gesehen hat und damit nie wirklich gehadert hat.

Herausforderungen als hochsensible Person

Ganz anders sah es bei ihr beim Thema Hochsensibilität aus. Sie hat mir circa 16 herausgefunden, dass sie hochsensibel ist. Damals hat jemand folgendes online zu ihr in einem Chat gesagt: „Du bist doch auch HSP!“

„Hey, du bist doch auch HSP! Ich merk dir das an!“ Das hörte sich für mich wie eine Beleidigung an und ich wusste erstmal überhaupt nicht, was der von mir will, also bin ich in so eine Verteidigungsrolle gegangen.

Jane von Klee

Sie dachte erst, dass es dabei und irgendeine Beleidigung geht, hat dann aber angefangen zu dem Begriff zu recherchieren und ein Buch dazu gelesen, bei dem sie das Gefühl hatte, dass die Autorin genau über sie schreibt.

Was sind Stärken?

Es gab dann noch andere Herausforderungen für sie, da sie anfangs mit Unmut reagiert hat, wenn ihr alles zu viel wurde, aber inzwischen hat sie gelernt ihre Gefühle anders zu kommunizieren und sich ihr Leben so zu gestalten, dass sie gut mit ihrer Hochsensibilität zurechtkommt und sie inzwischen nicht nur akzeptiert, sondern auch als Stärke sieht und als Stärke einsetzt.

Aktuell arbeitet sie vor allem daran, ihre Tagesstruktur und ihre Selbstständigkeit so zu gestalten, dass sie insgesamt weniger Termine hat und besser auf ihre Energie achten kann, sodass ihr der Kontakt mit Menschen nicht zu viel wird.

Jane arbeitet als Mentorin für Text und SEO. SEO steht für Search Engine Optimization, also Suchmaschinenoptimierung. Dabei hat sie das Konzept Human SEO entworfen, weil es ihr vor allem um das Menschliche geht.

Sie macht sich für leises Marketing stark, das heißt sie unterstützt Unternehmer*innen dabei, wie sie online sichtbar sein können und vor allem mit ihren Websites und ihren Angeboten gefunden werden können, ohne dass sie rund um die Uhr auf allen Social Media Plattformen aktiv sein müssen und aus dem Posten nicht mehr rauskommen.

Vielbegabung und Hochsensibilität als Stärke

Viele hochsensible Multitalente denken, dass sie noch nicht gut genug sind und noch die eine Ausbildung/Fortbildung oder das eine Studium machen müssen. Janes Appel dazu: Du bist gut so, wie du bist und kannst direkt anfangen deine Stärken auszuleben.

Was Jane allen Hochsensibles und Multitalenten mit auf den Weg geben müsste ist, sich mehr an den eigenen Werten und Bedürfnissen zu orientieren, als an den Erwartungen anderer Menschen. Sie möchte nicht mehr als 3 Termine an einem Tag haben? Dann macht sie das nicht mehr. Wenn sie sich beruflich umorientieren möchte, weil ihr das Arbeitsumfeld nicht mehr gut tut dann legt sie los und schaut, was sie sich Eigenes erschaffen kann.

„Hochsensibilität und Scanner*in Persönlichkeit sind beide große Stärken und wir können daraus etwas machen!“

Jane von Klee

Ich hoffe das Interview ist inspirierend für viele Hochsensible und Multitalente.

Falls du ein Buch zu dem Thema suchst, nächste Woche erscheint mein Buch „Ich kann viel und das ist gut so!“, in dem es um die Themen Hochsensibilität und Scanner*in Persönlichkeit geht, sowie um die Besonderheiten, die Menschen beschäftigen, die hochsensible Multitalente sind und beides miteinander vereinen.

Ab dem 22.02. bis zum 21.03.21 biete ich zudem den kostenlosen Betakurs „Berufsentscheidungen als Scannerin“ an. Wenn dich dieses Thema interessiert, freue ich mich sehr auf deinen Bewerbung, um am Onlinekurs teilzunehmen!

Hier kannst du die gesamte Podcastfolge mit Jane hören:

2 Kommentare

  1. Valeria

    10. März 2021 at 0:05

    Hi, kann es sein, dass eine andere Podcastfolge verlinkt ist als angegeben? Es ist jedenfalls kein Interview. 😉

    1. Jacqueline Knopp

      10. März 2021 at 12:35

      Liebe Valeria, danke für den Hinweis 🙂 Das habe ich sofort geändert, sodass jetzt nicht alle Podcastfolge angezeigt werden, sondern nur die erwähnte Folge. Danke & viele liebe Grüße, Jacqueline

Hinterlasse eine Antwort