Wäh­rend mei­nes Stu­di­ums, mei­nen Rei­sen und ver­schie­de­nen Jobs hatte ich immer das Gefühl, dass etwas nicht mit mir stimmt und ich irgend­wie anders bin als andere Men­schen.

Ich war oft sehr erschöpft, fühlte mich aus­ge­laugt und konnte nicht rich­tig auf mich auf­pas­sen. Ich ging über meine eige­nen Gren­zen, ohne sie genau zu ver­ste­hen.

Ich war oft in Gedan­ken­spi­ra­len gefan­gen und konnte nicht ein­schla­fen, weil ich so damit beschäf­tigt war zu den­ken und Gefühle zu ver­ar­bei­ten.

Ich war mit ande­ren Men­schen über­for­dert und konnte bei ihnen schlecht “Nein” sagen und Gren­zen set­zen. Gleich­zei­tig sagte ich zu mir sel­ber immer “Nein”, war streng zu mir, stellte hohe Anfor­de­run­gen an mich selbst und war sehr idea­lis­tisch.

Ins­ge­samt fühlte ich mich über­for­dert, unaus­ge­gli­chen und unzu­frie­den mit mei­nem Leben.

 

Durch Per­sön­lich­keits­ent­wick­lung und vor allem Coa­ching habe ich sehr viel über mich gelernt. Ich habe zum Bei­spiel gelernt „Nein“ zu sagen.

Ich achte bes­ser auf mich und schaffe mir eine Balance, sodass ich im All­tag mit mei­ner Hoch­sen­si­bi­li­tät viel bes­ser zurecht komme und aus­ge­gli­chen bin. Ich bin inzwi­schen sogar dank­bar, dass ich hoch­sen­si­bel bin und sehe es als Geschenk an.

Ich habe durch die Hoch­sen­si­bi­li­tät meine Krea­ti­vi­tät wie­der­ent­deckt und zuge­las­sen, sodass ich wie­der mehr schreibe und noch mehr lese. Letz­tes Jahr habe ich auch mein ers­tes Buch “Plas­tik­frei für Anfän­ger” ver­öf­fent­licht, da mir unser Pla­net sehr am Her­zen liegt.

Jetzt bin ich da wo ich sein möchte und habe mich end­lich getraut, mich selbst­stän­dig zu machen. Ich arbeite orts­un­ab­hän­gig als Autorin, als Coach für Hoch­sen­si­ble und kre­iere mit mei­nem Freund Jan­nis You­tube-Videos auf unse­rem Kanal “Van Vaga­bun­den.”

Ich kann meine Hoch­sen­si­bi­li­tät als Stärke ein­set­zen, indem ich krea­tiv bin, mein Ein­füh­lungs­ver­mö­gen nutze und andere Men­schen ein Stück auf ihrem Weg begleite.

In mei­nem All­tag bin ich viel drau­ßen in der Natur und schaffe mir ins­ge­samt ein ruhi­ges Umfeld, in dem ich super arbei­ten kann und auf meine Bedürf­nisse als hoch­sen­si­ble Per­son ach­ten kann.

Ich freue mich, in mei­nen Emails regel­mä­ßig hilf­rei­che, posi­tive Impulse für dei­nen All­tag zu tei­len und freue mich, wenn du dabei bist!

Positive Impulse für deinen Alltag

Ich ver­schi­cke circa ein­mal die Woche eine kurze Email, die von Her­zen kommt. Ich möchte tei­len, was ich in der letz­ten Zeit gelernt habe und auf Res­sour­cen, wie Bücher oder Pod­casts, hin­wei­sen, die ich emp­feh­lens­wert finde. Kein Spam und voll­kom­men kos­ten­los!

Menü schließen